Geschenke des Lebens – du bekommst sie nur, wenn du dich dafür öffnest

Geschenke des Lebens

Kürzlich sagte ich einer 1:1-Kundin „Die Geschenke des Lebens sind für dich da, ganz deutlich. Aber im Moment willst du es dir – noch nicht- nehmen. Und im Moment willst du dich – noch nicht – beschenken lassen. Dabei ist es deins und es ist bereits da. Willst du daran arbeiten?“ Sie wollte … und fängt an zu ernten.

Weiter unten habe ich als Impuls der Woche meinen Tipp, wie du den ersten Schritt in diese Richtung machen kannst.

Doch zurück zu meiner Coachee – weißt du, warum ich ihr so gut helfen konnte? Du ahnst es: Genau, war voll mein eigenes Thema. Das mit dem – früher – keine Geschenke bekommen und als dann die Geschenke kamen, sie – bis vor kurzem – nicht wirklich annehmen können. Denn tiefe Wertschätzung erfahre ich seit Jahren von meinen Kund*innen. Wertschätzung ohne Ende.

Konnte ich es annehmen?
Nunja, weil ich daran „gearbeitet“ habe, immer besser.
So richtig?!? Naja …
So wirklich richtig?!?? Nein.

Durfte das Universum, das Leben mich beschenken?

Ein bisschen.

So aus dem Vollen? Puh, nein, lieber nicht. Lieber „einteilen“, damit ich morgen und in einem oder 10 Jahren auch noch „genug“ Wertschätzung, Anerkennung etc. habe. Jetzt hast du nebenbei eine Idee zu meinen früheren Glaubenssätzen 😉, war vielleicht schon mehr, als du über mich wissen wolltest. 😉

Aber vielleicht kennst du das so oder ähnlich auch von dir. Dann weisst du jetzt, dass a) du nicht die/der Einzige bist und b) dass es wirklich zu verändern ist.

Denn glaubst du, ich würde sonst solche tollen, öffentlichen Feedbacks bekommen, wie ich sie dir auf den Fotos hier zeige? Oder die Mails dazu müsstest du mal lesen. Da musste ich manches Mal beim Lesen wirklich gut atmen, um im “nehmen” zu bleiben.

Die Feedbacks sind alle aus meiner letzten Webinarreihe zu den Portaltagen (s.u.). Ich zeige sie dir, weil sie mir HERZKLOPFEN machen. Mich zum Lachen bringen. Und weil sie mich so berühren. Und weil ich mich davon so berühren lassen kann. Sooooo unsagbar schön.

Denn vorher sehnte ich mich genau danach: Nach Wertschätzung, nach Fülle, nach den Geschenken des Lebens

Ich wünschte es mir so sehr.

Und ganz früher bekam ich … genau: nichts. Was ich machte, dachte, wollte – war nicht gut genug. Es war selbstverständlich. Es war nicht das richtige. Ich war nicht richtig.
Wie im Innen, so im Außen.

Das ist meine Vergangenheit, da komme ich her.

Soch langsam drehte es sich. Weil ich daran und an den ganzen tiefen Themen gearbeitet habe. Ab und zu mal? Nein, dauerhaft, immer wieder, in Wellen, aber drangeblieben. Und ich bekam die Wertschätzung. Erst von Kund*innen. Dann allmählich auch von mir selbst. Und, war damit alles paletti?

Und wenn ich sie bekam, was passierte tatsächlich?

Dann kam das große „P“ in mir auf. Und Misstrauen, ob es wohl bleibt. Und die Frage: Was passiert, wenn ich mich daran gewöhne und dann wird es mir „entzogen“?

Solche Gefühle, Gedanken und Bilder wurden immer weniger, weil ich es übte und mir alle Glaubenssätze, Selbstsabotagen, Erinnerungen, karmischen und systemischen und seelischen Hintergründe-Untergründe-Abgründe anschaute und bearbeitete. Und gezielt mit Ausdauer, Kreativität und mit meiner Seele daran gearbeitet habe. Und ohne meine Lieblingstechnik BSFF wäre es mir nicht gelungen. Wie ich immer sage:

Mach’s dir leichter, mach BSFF

Und ich nutzte alle Trickse, die ich so draufhabe. 😉 Also immer wieder eine Ebene tiefer und tiefer. 🙂

Mein Energiewort sollte mithelfen, die Geschenke des Lebens zu empfangen

Mir helfen oft verschiedene Dinge. Eins zeige ich dir hier. Es ist ein Bild, das ich für mich gestaltet habe mit dem Wort, das mich in 2018 begleiten sollte: mein Energiewort 2018 lautete „empfangen“. Damit habe ich schon im Dezember 2017 angefangen, täglich zu arbeiten. Mit BSFF. Mit korrigieren, mit atmen, mit visualisieren, mit beschwören, mit bitten, mit befehlen, mit wünschen … die ganze Palette.

Täglich an diesem hartnäckigen Muster gearbeitet. Und wenn es nur das draufschauen auf den Bildschirmhintergrund war und der Gedanke an mein Codewort. (BSFF-ler wissen, was ich mit „Codewort“ meine).

Täglich damit im Kontakt.

Als Reife Seele kann man das.

Und erledigt „nebenbei“ eine ganze Menge alter, meist karmischer Themen. YES!!!

Dafür war es gut.

Also: empfangen war mein Mantra.

Nebenbei: Hier findest du noch mehr Energiewörter 2017 und Energiewörter 2018, die ich für Andere gestaltet habe und die du dir wie dieses hier herunterladen darfst.

Alles war doch da, wo blieb die Belohnung?!?

Doch zurück zum Jahresanfang. Ich hatte zum wiederholten Male gemerkt, dass alles da war, ich mich aber unbewusst „weigerte“, zu nehmen. Zu empfangen. Aus dem Vollen zu schöpfen. Mein Coach Phera Metzger kann ein Lied davon singen 😊. Ich wollte so gern, konnte aber lange nicht.

Aber unaufhaltsam löste sich der Knoten. Bis es überfällig war, dass er sich auf-löste. Und wech damit! Und da war klar für mich, dass ich mich bis dahin nicht wirklich dafür öffnen konnte, dass mich das Leben reichlich und sogar überreichlich beschenken durfte. Das war eine der Schlüsselstellen.

Die Geschenke des Lebens annehmen. Mich beschenken lassen. Mit Wertschätzung, mit Freude, mit Leichtigkeit, mit spannenden Trainingsaufträgen, mit vielen vielen perfekt zu mir passenden 1:1-Coachees. Und noch mehr Geschenken, die für mein berufliches Wohlbefinden, meine persönliche Weiterentwicklung bis hin zur Wohnsituation sorgen. Auf allen Ebenen und sehr konkret. Ich liebe es!

Und das geht jetzt. Jetzt ist es einfach nur noch Freude da. Dankbarkeit. Freude.

Geschenke des Lebens Impuls-der-Woche

Deshalb gebe ich dir hier den Impuls der Woche mit:

„Öffne dich dafür, dass das Leben dich reichlich und überreichlich beschenken darf.“ Wera Nägler

Damit du es besser und leichter machst als ich. Damit du die Hände und die Arme ausbreitest und dich reichlich und überreichlich vom Leben beschenken lässt.

LG, Wera
Expertin für Seelenbewusstsein

Hier zeige ich dir die restlichen Feedbacks, die ich aus meiner Webinarserie 13 Portaltage: Die besonderen Energien zur Transformation nutzen gerade erhalten habe.

DAS sind die Geschenke des Lebens, für die ich mich jetzt geöffnet habe. Und Geschenke soll man zeigen 😊. Hier sind meine wundervollen „Transformers“, die mir geholfen haben mit ihnen und für sie zu wirken und zu zaubern. Danke.

Wera Nägler

Wera Nägler

Wera Nägler, seit über 20 Jahren wandelbare Solo-Unternehmerin, vermittelt ihr Wissen, wie man emotionale Probleme so löst, dass man sich klar, zufrieden und souverän fühlt. Reife und Alte Seelen können sich besonders gut wiederfinden.
Sie bringt Menschen dazu, aktiv zu werden und nutzt als Trainerin, Coach und Autorin alle Möglichkeiten, um neue Wege und frische Perspektiven zu vermitteln.

Sie ermutige ihre Kund*innen, aus unergiebigem und destruktivem Denken auszusteigen. Damit das gelingt, lehrt sie, wie man am Verstand vorbei direkt ins Unterbewusstsein kommt, um dort wirklich etwas zu verändern.
Wera Nägler

Leave A Response

18 + sechzehn =

* Denotes Required Field