Herbstcamp 2014 Schnipsel#3: Die Seele klopft an

Hier kommt Schnipsel Nummer 3. Der Schnipsel ist ein Auszug aus einem sehr inspirierenden Text. Dem Text vorangegangen war eine schamanische Trommelsession für die Gruppe. Milagros Mussler aus Wittlich, Systemische Aufstellerin und Schamanin E-Mail musslermc@web.de, hat für die Gruppe und dann jeden Einzelnen getrommelt. Diese Erfahrung lässt sich nicht in einem Blogbeitrag vermitteln. Das muss…

Weiterlesen →

Herbstcamp 2014 Schnipsel#2: Mein Werk betrachten

Als Trainerin weiß ich, dass die wichtigen Dinge oft gar nicht passieren, während das Seminar läuft und die Trainer – mich eingeschlossen – „schlaue Dinge“ sagen. Als Teilnehmerin habe ich es beim Herbstcamp selbst erlebt. Wie schön! Tock-tock-tock – die meisten Menschen sind eng getaktet. Sie hetzen von einer Aufgabe zur anderen. Von einem Termin…

Weiterlesen →

Herbstcamp 2014 Schnipsel#1: Energie-Ampel

Ich bin derzeit als Teilnehmerin im “Herbstcamp” von Peter W. Klein  in Manderscheid in der Vulkaneifel. Hier erwarten mich sicher eine Menge Inspirationen. Und die will ich immer mal hier teilen. Also eine Übung oder einen anderen kleinen Impuls fürs Krafttanken & Co. Ist das interessant? Erster Tag in meinem Herbstcamp in der Vulkaneifel. Es…

Weiterlesen →

Dagger Hakea: Groll und Bitterkeit loslassen

Die australische Bushblüte „Dagger Hake“ stärkt laut Ian White die Themen Verzeihung und erwachsen werden. Im negativen Zustand erleben die betroffenen Personen Ärger, Empörung und Verbitterung gegenüber Familienangehörigen, Freunden oder Geliebten. Ian White beschreibt in seinem Buch „Bush Blüten Essenzen“, dass sie besonders für die Menschen nützlich ist, die ein bisschen „stachelig“ sind. Oft haben…

Weiterlesen →

Verzeihen? Will ich nicht, kann ich nicht!?

So bereinigen Sie mit dem Verzeihungsprozess emotionale Altlasten Wer hat sie nicht, die „Leichen im Keller“? Jahre alter Groll und das Gefühl verletzt, ungerecht behandelt, betrogen, verkannt, nicht geliebt worden zu sein. Hier setzt der Verzeihungsprozess an mit dem Auflösen alter Gefühle und Situationen. Diese altbekannten Gefühle von Groll, Wut, Ärger, Unversöhnlichkeit und Unverzeihlichkeit kosten…

Weiterlesen →

Lebe und genieße!

Heute erst einmal das neue Bildschirmmotiv für Sie ohne weitere Erläuterungen. “Lebe und genieße”. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, laden Sie sich die jpg.-Datei gern herunter (rechte Maustaste und dann herunterladen). Rauf damit auf PC, Notebook, Tablet oder aufs Smartphone als Bildschirmhintergrund. Mehr zur Bedeutung auf der bewussten und der unbewussten Ebene stelle ich Ihnen…

Weiterlesen →

Bildschirmmotiv mit meinem Lieblingszitat von Steve Jobs

Steve Jobs hat ja viele spannende und inspirierende Dinge gesagt. Mein Lieblingszitat habe ich in ein Bildschirmmotiv eingearbeitet. So erinnere ich mich häufig und fast nebenbei daran, dass ich diese Aussagen wichtig finde. Im Original wird Steve Jobs so zitiert: Your time is limited, so don’t waste it living someone else’s life. Don’t be trapped…

Weiterlesen →

Tiefe Entspannung auch für Anfänger

Eins-zwei-drei im Sauseschritt … von der Hetze des Tages getrieben, würden viele Menschen gern „abschalten“. Doch wie genau soll man das tun, fragen sie sich . Wenn mich das jemand fragt, sage ich meist: „Als erstes könntest du etwas anders machen als bisher. Wenn du alles so machst, wie du es immer gemacht hast, wirst…

Weiterlesen →

Zufriedenheit ist schön und im Alltag schwupps! schnell weg

Zufriedenheit-www.wera-naegler.de

Wahrscheinlich kennst du diese sehr schöne östliche Geschichte? Dann lies sie trotzdem. Und frage dich dabei: Was kann ich heute daraus lernen? Das Geheimnis der Zufriedenheit Es kamen einmal ein paar Suchende zu einem alten Zenmeister. “Herr”, fragten sie “was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie…

Weiterlesen →

Halbzeit – was machen Ihre Ziele, Wünsche, Träume?

Kennen Sie das? Plötzlich ist das Jahr schon halb rum. Erinnern Sie sich noch an Ihre Ziele oder Ideen, die Sie Anfang des Jahres im Blick hatten? Vielleicht nur „irgendwie“ gedacht. Vielleicht auch mit schriftlicher Planung ausgetüftelt. Vielleicht auch keins von beidem, weil das „eh nichts bringt“? Doch jetzt ist Ende Juni, sogar schon der…

Weiterlesen →