Was, wenn du eine Alte Seele wärst? Ein Coaching für Alte Seelen ist kein Geheimnis

Alte Seele - Coaching Wera Nägler

Seit Jahren treibt mich etwas um. Und so unter uns gesagt, kränkt es mich auch ein wenig, dass ich es nicht besser hinbekomme. Denn ich versage immer wieder. Regelmäßig. Es ist zum aus-der-Haut-fahren. Wahrscheinlich hast du keine Ahnung, was ich meine. Wie auch, ich versuche das ja sogar vor mit selbst zu verheimlichen. 😉 Es ist so: Egal wie ich es drehe und wende, ich habe als Coach keine klare Zielgruppe. So, jetzt ist es raus!

Wenn du dich mit Positionierung und Zielgruppe und Lieblingskunden auskennst, denkst du bestimmt „das ist doch einfach“. Wenn du damit nichts zu tun hast, weißt du bestimmt nicht, über was ich spreche. Oder über wen. Ich spreche nämlich gerade über dich. Ja dich, hier als meine Leser*in. Genauer gesagt, ich spreche über die Menschen, die mit mir als Coach oder Therapeutin zusammenarbeiten wollen.

Denn wie soll ich dich erreichen und richtig ansprechen, wenn ich so unklar bin, wer du bist. So sagen es die Marketing-Gurus. Und ja, sie haben ja recht.

Ich habe seitenweise Anleitungen ausgefüllt (im Laufe der Jahre kommt ganz schön was zusammen) und meine Zielgruppe beschrieben. Bis hin zur Augenfarbe 😉.

Dabei ist mir meine Zielgruppe seit Jahren!!! (mindestens seit zwölf Jahren) schon völlig klar.
Und ich kann sie exakt benennen.

Und ohne sie bislang großartig so bezeichnet zu haben, finden sie mich seit Jahren für ein 1:1-Coaching. Da sind sie gut drin. Puh, Glück gehabt. Aber nicht der Aufgabe entbunden, das deutlicher auszusenden.

Deshalb: Ich immer weiter … Positionierung und Zielgruppe.
Am Fluchen. Am Hoffen. Am Wünschen. Am ich-legs-jetzt-einfach-fest.
Manchmal konnte ich das schallende Gelächter meiner geistigen Helfer hören. 😉 Vielleicht kennst du das bei deinen Themen auch?

Ach so, ich habe dir meine Zielgruppe gar nicht genannt.

Auf den Punkt gebracht: Meine Zielgruppe sind Alte Seelen.

Dabei kann ich es noch exakter beschreiben: Meine Lieblingskund*innen sind Reife und Alte Seelen, die ihre Wachstumsherausforderungen mit einem für sie passenden Coaching begleitet haben möchten.

So einfach.

Ich kann es sogar noch exakter zuspitzen:

Meine Lieblingskund*innen sind Menschen, die vom Seelenalter her zwischen Reif 5 bis Alt 4 sind und sich eine Begleitung durch Coaching, Therapie oder Onlineprogramme durch einen Reif-7-Coach wünschen.

Klar. Exakt.
Genau das ist meine Zielgruppe.
Das sind meine Lieblingskunden. 😊
Ich kann es genau sagen: Reife und Alte Seelen.

Ob die es wissen, dass sie eine Alte Seele sind oder nicht, ist egal.
Ob sie an Seelenkonzepte glauben oder nicht, ist egal.
Ob sie männlich oder weiblich sind, ist egal.
Ob sie selbstständig, angestellt oder nix sind, ist egal.
Ob sie Physiotherapeutin, Immobilienmaklerin, Banker, Coach, Heilpraktikerin, Ingenieur, Renterin sind, ist egal.
Ob sie alt oder jung sind, ist egal.
Ob sie Reife Seele sind oder Alte Seele, ist egal.

Hauptsache, sie sind vom Seelenalter her richtig. Dann passt es für mich und noch viel wichtiger, dann passt es für sie.

Sind sie im jüngeren Seelenalter, können sie mit mir nichts anfangen. Aber da funktioniert mein mentaler Firewall sehr gut. Dementsprechend fragen Junge- und Kindseelen-Menschen bei mir nie an.

Mit Seele und Alte Seele und so hatte ich früher nix am Hut

In den ersten Jahren meiner über 20-jährigen Selbstständigkeit habe ich das mit der Seele intuitiv erfasst. Es hat mich aber nicht weiter beschäftigt. Es war eher so wie meine Augenfarbe. Über meine Augenfarbe habe ich auch nie viel nachgedacht – naja, sie waren eben braun. Nicht gut, nicht schlecht, eben meine Augen. Mit Büchern zum Thema Seele oder „Alte Seele“ konnte ich nicht viel anfangen – und das bei mir der Leseratte.

Das änderte sich, als ich das erste Mal das Buch „Archetypen der Seelen“ von Varda Hasselmann gelesen habe. Ich war sofort wie elektrisiert. Ich fühlte mich beim Lesen das erste Mal in meinem Leben wirklich verstanden. Voller Staunen konnte ich mich erkennen und alles – mein ganzes Leben – ergab einen Sinn.

Ich als Person seit meiner frühesten Kindheit machte Sinn!

Es war eine unglaubliche Erleichterung.

Plötzlich passten alle meine Puzzleteile zusammen und ergaben ein wunderschönes Bild. Das große! Bild.
Und jedes Puzzleteil, das ich jahrelang immer wieder versucht hatte anzulegen, passte wie von selbst ins Bild.
Alles machte Sinn.
Alles passte zusammen.
Und endlich konnte ich meinen Kund*innen das, was ich intuitiv bereits längere Zeit machte, verständlich erklären.

Danach entwickelte ich meine eigene Vorgehensweise, wie ich für meine 1:1-Coachees auf der Seelenebene Ordnung schaffen kann. Funktioniert tadellos. 😊 Wenn dich das interessiert, melde dich bei mir zum gratis SchnupperCoaching, dann klären wir, ob und was ich für dich tun kann.

Aber viel mehr interessiert dich jetzt sicherlich, wie denn diese Einteilung in die Seelenalter aussieht

Anders ausgedrückt, willst du bestimmt wissen, ob du selbst eine Reife oder Alte Seele bist.

Ich werde in nächster Zeit mehr Informationen zum Seelenkonzept geben, für heute also erste Informationen.

Alte Seele - Coaching Wera NäglerBist eine Reife oder Alte Seele?

Im Folgenden verwende ich Textauszüge meiner sehr wertgeschätzten Kollegin Marion Lockert www.marion-lockert-institut.de

Wir sind beide Trainerinnen und Coaches und als aktives Mitglied im Trainertreffen Deutschland. Dort hat Marion verschiedene Artikel zu einzelnen Aspekten der Archetypen der Seele beschrieben, vor allem unter dem Gesichtspunkt Spiritualität im Business.

Gleich folgen einige Textpassagen, den kompletten Artikel findest du hier bei Trainertreffen Deutschland.

Das Seelenalter – von Marion Lockert

Alle Weltreligionen gehen mehr oder weniger offen von der Annahme aus, dass unsere Seele mehrere Leben auf diesem Planeten verbringt. Das hieße, dass unsere Seele in den ersten Inkarnationen zunächst einmal die Gegebenheiten des Irdischen wie Materie, Zeit und Raum etc. erkunden muss und sich später, mit wachsender Reifung, an­dere Lern- und Lebensthemen stellt. Nach der Archetypenlehre haben unsere Seelen 5 irdische Seelenaltersphasen zu durchlaufen, bis der Inkarnationszyklus abgeschlossen ist. Jedes Seelenalter besteht aus 7 Entfaltungsstufen mit aufeinander aufbauenden Lebensthemen, die wir in insgesamt ca. 80 – 100 Leben erschließen.

Analog zu den verschiedenen Bedürfnissen eines Menschen in unterschiedlichen biologischen Altersphasen, hat auch die Seele verschiedene Reifegrade und Aufgaben. Beim Seelenalter geht es vor allem um die Reifung unseres Potentials an Bewusstsein und Liebesfähigkeit.

Die Seelenalter stellen dabei keinerlei Hierarchie oder Werturteil dar – ein Dreißigjähriger ist nicht wertvoller als ein Dreijähriger, er hat lediglich andere Potentiale und Bedürfnisse und hat schon das Alter durchlaufen, dass dem Drei­jährigen noch bevorsteht. Alter ist kein Verdienst!

(Anmerkung Wera Nägler: Die Säuglings-Seele, Kind-Seele und Junge Seele kannst du im genannten Artikel nachlesen. Kommen wir zur Reifen und Alten Seele.)

Reife Seele: Wohlstand und Einfluss

Eine individuelle Psyche und Seele zu besitzen wird für jemanden im Reife-Seelen-Stadium nach und nach zu einer als Gewissheit empfundenen Wirklichkeit. Nun beginnt ununterbrochener Zwiespalt und Zwiegespräch zwischen äußerem und innerem Erleben. Überall sind Probleme, wo vorher keinerlei Schwierigkeiten vorhanden schienen. Warum? Beziehung, Arbeit, Besitz, Erfolg darf immer stärker hinterfragt werden. Und Reife Seelen können sich ihrer Angst vor Problemen besser stellen – deshalb sind auch mehr Probleme „da“.

Die Reife Seele steigt hinab in die Dunkelheit ihrer Psyche, um sich besser kennen zu lernen. Sie erkennt übergreifende Verbindungen auf allen Ebenen, Mikrokosmos und Makrokosmos ringen ihr Respekt ab. Sie empfindet Unterschiedlichkeit nicht mehr grundsätzlich als Bedrohung. Das große Thema der Reifen Seele heißt „Verantwortung“ und das Tragen der Konsequenzen eigenen Handelns, wie es der 4er-Energie des „Gelehrten“ entspricht. Der reif-seelige Versicherungsvertreter sagt dann z.B.: „Man muss für diesen Job Menschen mögen!“ Das Bewusstsein für die eigenen Ängste wächst also – ebenso wie Einfühlungsvermögen und Liebesfähigkeit.

Die Reife Seele im Seminar ist in der Regel stark interessiert an Psychologischem, Persönlichkeitstests und dem Hinterfragen und Differenzieren von Dingen. Deswegen ist sie auch der Idealkandidat für ein psychologisches Coaching.

Alte Seele: Selbstausdruck ohne Kompromisse

Die Alte Seele ist zunehmend weniger interessiert an gesellschaftlichem Engagement und Aktionen. Gemeinschaft weicht immer mehr einem Individuationsbedürfnis, ein zunehmendes Gefühl von Einsamkeit entsteht, verbunden mit einer wachsenden Dünnhäutigkeit: Das Leiden anderer, vor allem Lieblosigkeit wird schwer ertragen. Begegnen Sie also einem Kauz, den Anpassung kaum interessiert – es könnte eine Alte Seele sein!

Im Coaching erleichtert es eine Alte Seele sehr zu wissen: Ihr Grundgefühl von Außenseitertum und Sensitivität ist normal und angemessen!

Die Seelenalter kann man auch spüren: Je höher das Alter, desto größer Ausstrahlung oder Tonfrequenz: von Violino Piccolo zu Contrabass.

Und wie schwingen Sie?

Soweit Marion Lockert.

Und – wie sind jetzt deine Gedanken zu Reife und Alte Seele?

Jetzt hast du – wenn du magst – eine kleine Referenz für deine Einschätzung, ob du eine Reife oder Alte Seele bist.

Wie geht es dir damit?
Welche Gefühle sind beim Lesen aufgetaucht?
Welche Gedanken hattest du?
Wenn du in dich hineinspürst: Wie schwingst du?

Eines ist mir noch wichtig. Ich kann dir nicht sagen, ob du beispielsweise Reif 6 oder Alt 2 bist. Das sind die Entwicklungsstufen nach Varda Hasselmann. Meist habe ich eine ungefähre Wahrnehmung in der 1:1-Arbeit von meinen Leuten. Und die reicht für das, wie wir bei mir vorgehen, vollkommen aus. Denn es ist mir nicht gegeben (weder von den geistigen Mächten 😉 noch von Varda Hasselmann autorisiert) zu channeln, welches Seelenalter jemand hat. Für mein Setting und meine Arbeitsweise ist das aber auch nicht erforderlich.

Obwohl wir schneller und klarer arbeiten können, wenn ich mit Menschen arbeite, die ihr Seelenalter tatsächlich kennen. Mein größtes wow-Erlebnis als Coach waren die Male, in denen meinen Kundinnen das eigene Seelenalter und das der Familienmitglieder sowie die Seelenrolle bekannt waren. Dann geht’s richtig ab!

Aber okay, ich krieg mich wieder ein! 😉 Das ist wirklich sehr selten.

Denn viel häufiger ist es, dass jemand keine Ahnung hat über die eigene Seele, Seelenrolle und Seelenalter. Aber es ist hoffentlich angekommen, dass das für mich in der 1:1-Arbeit auch nicht notwendig ist.

Weil es wirklich auch so funktioniert.

Meine Leute, die so bei mir arbeiten, fühlen sich neben dem eigentlichen Problem, weswegen sie kommen, insgesamt besser und stimmiger mit sich, ihrer Biografie und dem, wie sie im Leben unterwegs sind.

Warum ich diesen Beitrag über Reife und Alte Seelen geschrieben habe

Es wurde Zeit, dies endlich auch mal aufzuschreiben und als Thema in die Welt zu bringen. Denn es ist ein Thema, das viele angeht. Und ich habe die Erfahrung, damit umzugehen. Bislang haben das nur die Menschen erfahren, die bei mir zum 1:1-Coaching eingestiegen sind.

Aber es wird Zeit, dies endlich deutlich zu schreiben, damit sich das Wissen verbreittet. Denn es gibt so viel Unfug im Internet dazu. Und ich will, dass du und ich besser zusammenkommen. Vor allem dann, wenn du darüber nachdenkst, ob du bei mir arbeiten möchtest.

Damit wir uns gegenseitig schneller und klarer erkennen.

Eine Vision in Sachen meine Positionierung, Zielgruppe, Marketing & Co habe ich auch: In einigen Jahren erstelle ich eine Webseite oder eine Anzeige, wo lediglich drinsteht:

Wie du als Reif 5 bis Alt 4 deine emotionale Situation bei mir (Reif 7, Priester) auflösen kannst – wähle zwischen 1:1-Coaching, Gruppencoaching und Selbstlernprogramm

Meine Kontaktdaten und fertig! 🙂 Und dass damit dann tatsächlich jeder sofort weiß: ich bin nicht gemeint oder „yes, genau das, was ich suche!“.

Und sich jemand – vielleicht auch du? – ganz einfach zum SchnupperCoaching bei mir meldet. Ich schenke meinen Interessent*innen 30 bis 45 Minuten meiner Zeit, um gemeinsam auf das große Bild zu schauen: Was ist das Problem, mit dem jemand kommt und was hängt da noch so alles dran? Was sind erste konkrete Tipps, die du so oder so aus dem Gespräch mitnimmst? Wie sehen meine Lösung und der Weg dazu aus? Was von meinen Angeboten passt perfekt für dich?

Wenn dich das jetzt schon interessiert und du ernsthaft an einer Zusammenarbeit interessiert bist, such dir einen Termin zum kostenfreien SchnupperCoaching aus!

Ob du jetzt eine Reife oder Alte Seele bist, weiß ich nicht. Wenn du interessiert bis hierhin gelesen hast, ist die Wahrscheinlichkeit aber sehr groß. Menschen mit jüngerem Seelenalter hätten normalerweise schon weggeklickt. Nochmals: Das ist gut, weil wir uns so nicht gegenseitig die Zeit und die Hoffnung stehlen.

Falls du ahnst, denkst oder weisst, dass reif oder alt als Seelenalter auf dich zutreffen könnte, dann freue ich mich, wenn du ab und zu hier auftauchst. Denn in nächster Zeit gibt es weitere „Seelenalter-Artikel“.

Und noch im Februar biete ich eine Reihe Live-Online-Coaching für Alte Seelen an, ein Geschenk, um dieses Wissen zu verbreiten. Vielleicht auch für dich? Das hätte was!

Jetzt bin ich wahnsinnig gespannt auf deine Gedanken, Fragen und Überlegungen in einem Kommentar. Und wenn du Anregungen und Formulierungen hast, wie ich das, was ich heute für Alte Seelen im 1:1-Coaching mache, noch besser darstellen und benennen kann, dann würde es die Welt für mich bedeuten, dass du mir da weiterhilfst.

LG, Wera
Mit Seele geht besser als ohne

PS: Falls du mehr lesen möchtest, hier 2 Buchtipps von Varda Hasselmann mit Partnerlink zu Amazon:

Archetypen der Seele: Die seelischen Grundmuster – Eine Anleitung zur Erkundung der Matrix

Junge Seelen – Alte Seelen: Die große Inkarnationsreise des Menschen

gratis-SchnupperCoaching-Wera Nägler

Wera Nägler

Wera Nägler

Wera Nägler, seit über 20 Jahren wandelbare Solo-Unternehmerin, vermittelt ihr Wissen, wie man emotionale Probleme so löst, dass man sich klar, zufrieden und souverän fühlt. Reife und Alte Seelen können sich besonders gut wiederfinden.
Sie bringt Menschen dazu, aktiv zu werden und nutzt als Trainerin, Coach und Autorin alle Möglichkeiten, um neue Wege und frische Perspektiven zu vermitteln.

Sie ermutige ihre Kund*innen, aus unergiebigem und destruktivem Denken auszusteigen. Damit das gelingt, lehrt sie, wie man am Verstand vorbei direkt ins Unterbewusstsein kommt, um dort wirklich etwas zu verändern.
Wera Nägler

Leave A Response

fünf × 5 =

* Denotes Required Field